Category Archives: Die deutsche Sprache

Perfekt!

Wie immer … meine Deutschesprachehausaufgabe.

Die erste Übung ging recht schnell und 100% richtig, aber die zweite nicht … deshalb werde ich sie als eine Lektion nehmen und mehr Energie drin investieren. Und wenn sie fertig ist, werde ich sie in meinem Blog schreiben, als den verwundeten Heiler Deutschstudent dass ich bin 😀

Er hat ihn ihr gegeben.
Im Urlaub habe ich immer an sie gedacht.
Sie haben es im Wald gefunden.
Warum hast du ihn angelogen?
Leider ist er mir misslungen.
Sonja hat es aus der Tasche genommen.
Sie haben die ganze Nacht gesoffen.
Er hat sich in den Finger geschnitten.
Hat sie sie gewaschen?
Sie haben sich täglich um das Spielzeug gestritten.

Und der dritte kann ein wenig warten. Jetzt bin ich von der B2 Übungen angezogen.

Ja, ich fühle mich ein wenig enttäuscht, weil ich einmal, in der Schule, alle diese studiert habe und jetzt muss ich in meiner freien Zeit leiden, um alles wieder zu bekommen.

PS. http://de.wikipedia.org/wiki/Land_(Deutschland)

Advertisements

Meine Heimat ist…

Ja, ich weiss, heute müsste ich schon dem Kapitol “Wer Wissen schafft, macht Wissenschaft” studieren. Aber in der letzten Wochen haben so viele andere Sachen, die ich nicht vorausgesehen hatte, in meinem Plan erschienen. Deshalb, auch wenn ich diesen Manual bis Jahresende beendet habe, werde ich zufrieden sein.

Guuuut, und so werden wir mit den Übungen von der ersten Kapitol beginnen (Aber nur einen Moment, bitte! Ich muss meinen Bleistifft schärfen, weil ich nicht direkt mit dem Stift auf dem Buch, die Übersetzungen der Wörtern die ich nicht kenne, schreiben darf.

Vielleicht glaubst du mir nicht, aber wenn ich an meiner Heimat denke, gefällt mir nicht was ich darüber fühle.

Aber, um meiner Heimat darzustellen, am meistens würde ich dieses fotografieren:

Some Daisies

b. Ja, die Natur ist meine Heimat.

Deshalb könnte ich sagen das irgendwo meine Heimat ist, so lange wie der Himmel ist blau, die Luft ist frish und kann man Pflanzen mit schönen Blumen finden.

2. Immer when ich Pfingstrose riehe, erinnere ich mich an meine Heimat.

Das Geräusch von Hühne, Kuhe und Schweine erinnert mich an meiner Heimat.

Beim Geschmack von Gartemelde mit saurer Sahne und Polenta denke ich immer an meiner Heimat.

3. Ich glaube dass, das Fernweh ist mir vertrauter als das Heimweh, weil ich immer neue Menschen und Fremdeculturen kennenlernen will, aber manchmal bin ich zu furchtsam das zu machen… şi deja am obosit şi mă cam doare capul de Germană, pentru că inspiraţia îmi vine în Engleză… und bereits bin ich ein wenig müde.

die Hausaufgabe – Übung B

So… wir haben diese verben und wir müssen die Präteritumsformen benutzen:

einhalten, einziehen, sich freuen, herrshen, kommen, können, müssen, sperren, stehen bleiben, sich verabschieden.

Am vergangenen Wochenende verabschiedeten sich vorerst die frühlingshaften Temperaturen.
Der Winter zog erneut in weiten Teilen Deutschlands ein.
Auf den Autobahnen kam es vielerorts zu kilometerlangen Staus.
Besonders in den höheren Lagen herrschten teils chaotische Strassenverhältnisse.
So ………. die Polizei die A9 Nürnberg – Berlin bei Bayreuth für mehrere Stunden sperren weil einige LKWs die Steigungen nicht schaffen und einfach stehen blieben.
Auch die Züge der Deutschen Bundesbahn konnten teilweise ihren Fahrplan nicht einhalten. Nur die Kinder sowie die Wintersportfreunde ………. sich über den erneuten Wintereinbruch.

die Hausaufgabe – Übung A

Am Anfang schien es eine einfache Übung …

Aber nachdem ich diese Seite mit VerbFormen gefunden habe, wurde es mir klar: es war ein Thema, wo ich mehr Aufmerksamkeit investieren kann. Die neue Folge von Vampire Diaries und meinen Urlaub im Juni könnten noch ein bisschen warten.

So:
infinitiv: fahrena merge (cu masina); Präteritum: wir/sie fuhren; ich/er, sie, es fuhr; du fuhrst; ihr fuhrt.
infinitiv: arbeitena munci; Präteritum: wir/sie arbeiteten; ich/er, sie, es arbeitet; du arbeitetest; ihr arbeitetet.
infinitiv: bringena aduce; Präteritum: wir/sie brachten; ich/er, sie es brachte; du brachtest; ihr brachtet.
infinitiv: denkena gandi; Präteritum: wir/sie dachten ich/er, sie es dachte; du dachtest; ihr dachtet.
infinitiv: kommena veni; Präteritum: wir/sie kamen; ich/er, sie es kam; du kamst; ihr kamt.
infinitiv: könnena putea; Präteritum: wir/sie konnten; ich/er, sie es konnte; du konntest; ihr konntet.
infinitiv: müssen – a trebui; Präteritum: wir/sie mussten; ich/er, sie es musste; du musstest; ihr musstet.
infinitiv: nehmena lua; Präteritum: wir/sie nahmen; ich/er, sie es nahm; du nahmst; ihr nahmt.
infinitiv: seina fi; Präteritum: wir/sie waren; ich/er, sie es war; du warst; ihr wart.
infinitiv: wartena astepta; Präteritum: wir/sie warteten; ich/er, sie es wartete; du wartetest; ihr wartetet.
infinitiv: werden a deveni; Präteritum: wir/sie wurden; ich/er, sie es wurde; du wurdest; ihr wurdet.

Danke 🙂

Ich bin… am Leben

“Ich bin am Leben” oder “Ich bin im Leben”?

Falls sie nicht gewusst haben, ich gebe ihnen einige Ausdrücke, von wo ich mit dem Studium geblieben bin:

Ich bin überdrüssig. – Mi-e lehamite 😀
Es hängt mir zum Halse heraus. – Mi-a ajuns pana peste cap.
Ja, er war ziemlich langweilig. – Da, a fost cam plictisitor.

Nun komm schon, ich gebe auch einige, die positive sind:

Ich bin sehr zufrieden, tatsächlich. – Sunt foarte multumit, intr-adevar.
Es ist wunderbar. – E minunat.
Ich freue mich dich zu sehen. – Ma bucur sa te vad. 🙂

Es ist wirklich ein Durchbruch. Am reusit macar sa-mi scot din cap versurile melodiei Cuando no estas pe care ma gandeam sa o reproduc intr-un video zilele astea.

A… ca mi-am adus aminte, din capitolul “sa invatam din greseli”, corect era: “Sehr geehrter Kunde”, “ich habe verbracht” si “Ins Goethe Institut“. Si am ajuns si in Berlin, mi-am amintit, doar ca n-am stat decat cateva ore seara, abia am urcat in turn, apoi am plecat cu autobuzul spre Amsterdam. Mai adaug pe masura ce-mi mai amintesc…

Fertig!! Ich übergebe mich!

.. Ich bin von überall gefangen.

Ich habe keinen Ausweg.

Ich besitze etwas sehr wichtig für die Menschheit … etwas, das jeder sucht. Etwas, das ich ab 12 Jahre alt angebaut habe. Ich habe auch eine unterzeichnete eingeprägte und farbige Cartoon-Papier aus Goethe Institut, die bestätigt dass ich diese uralte Wissen besitze..

Im Namen des Fernsehturms aus Hamburg..

Und ich werde eine Vorschau für sie jetzt machen. Eine Simulation einem Vorstellungsgesprächen, beim Telefon, die ich vor 3 Monaten für einen Vorstellungsgespräch ertstellt habe:

– Könnten wir jetzt Deutsch sprechen?
– Ja, sicher!
– Guten Tag!
– Guten Tag!
– Ich heisse Karl, wie heisst du?
– Ich heisse Stefania, angenehm.
– Wieviel Jahre alt bist du Stefania?
– Ich bin sechs und zwanzig Jahre alt.
– Hast du Geschwister?
– Ja, ich habe einen Bruder, er ist zwanzig Jahre alt.
– Kanst du mir sagen, wie hast du Deutsch studiert?
– Ja sicher! Ich studiere Deutsch seit der sechste seit der sechsten* Klasse. Ich habe das Abitur auch ins Deutsch gemacht und im Jahr zweitausend fünf habe das Zertifikat Deutsch ins beim** Goethe Institut bestanden.
– Was für andere Fremdsprache kennst du?
– Ich kenne auch Spanish und English.
– Welche sind deine Freizeitbeschäftigungen?
– Mir gefällt schauspielen, digital Photographie, Musik und Internet spiele, wie Farmville.
– Kannst du mir etwas über deinen letzten Schauspiel sagen?
– Ja. Das Schauspiel heisst Gaitele und ich bin Zamfira, die Hausmädchen, gewessen.
– Leider, habe ich dich nicht verstanden. Kanst du mir die letzte Antwort noch einmal sagen?
– Ja, ich kann, aber ich will nicht.
– Aber warum dass?
– So dass wir andere Wörter nutzen können.
– Ja, sicher! Sehr Gut!

Auf wieder schreiben!

*vielen Dank, Ruxandra und ** vielen Dank, Adina.